Logo
Home
Über uns
Kinderheim
Ambulante Dienste
Kinderhort St. Georg
Kinderkrippen
Kontakt
Impressum
Chronik
Mitgliedsantrag
Bankverbindung
Informationen für unsere Eltern
Kindergartenordnung

Aufnahmebedingung:

Aufnahmealter:
Kinder ab 3 Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht

Unterlagen:
Anmeldeschein, ärztliche Bescheinigung (nicht älter als vier Wochen), Impfpass

Betreuungs- und Öffnungszeiten:
Wir führen in unserem Kindergarten eine verlängerte Vormittagsgruppe und eine Ganztagsgruppe

Vormittagsgruppe:
Kernöffnungszeit: 9:00 - 12:00 Uhr /Abholung ab 12:00 Uhr

Verlängerte Vormittagsgruppe: von 8:00 - 15:00 Uhr

Ganztagsgruppe:
Öffnungszeiten Mo - Do 6:45 - 16:30 Uhr
Freitags bis 15:00 Uhr

Wir bitten die Eltern die Gruppenöffnungszeiten einzuhalten. Im Interesse des Kindes und der pädagogischen Zielsetzung soll die Einrichtung regelmäßig besucht werden.
Bitte bringen Sie Ihr Kind nicht später als 9:00 Uhr in den Kindergarten. Aus Sicherheitsgründen wird danach die Eingangstüre abgesichert.
Außerhalb der Öffnungszeit kann die Beaufsichtigung der Kinder durch das Personal nicht gewährleistet werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind pünktlich abholen.

Kosten

Das einmalige Anmeldegeld in Höhe von € 5.00 wird mit dem Monatsbeitrag abgebucht.

Beiträge
Der Jahresbeitrag wird in 12 Monatsbeiträgen erhoben.

Unabhängig von der Häufigkeit des Kindergartenbesuches sind für Ihr Kind derzeit folgende Beiträge zu entrichten:


Gebühren St. Franziskus

täglich 4 bis unter 5 Stunden € 79,00
täglich 5 bis unter 6 Stunden € 82,00
täglich 6 bis unter 7 Stunden € 85,00
täglich 7 bis unter 8 Stunden € 88,00
täglich über 8 Stunden € 91,00
Zusätzliche Kosten:  
einmalige Aufnahmegebühr 5,00 €
Mittagsverpflegung pro Tag € 2,25
Getränkegeld monatlich € 3,00
Spielgeld monatlich € 3,00


Der Kindergartenbeitrag wird grundsätzlich zum Monatsbeginn von Ihrem Konto abgebucht. Eine fristgerechte Abmeldung im laufenden Kindergartenjahr ist nur in begründeten Fällen möglich.

Beitragsermäßigung
In besonderen Fällen übernimmt das Jugendamt auf Antrag Kosten für den Kindergartenbesuch.
Vorbehaltlich der Kostenübernahme wird die Stadt Friedberg eine Geschwisterermäßigung gewährleisten.

Schließungszeiten
Die Tage in denen die Einrichtung geschlossen ist (maximal 30 Tage) werden vom Träger nach Absprache mit der Leiterin und dem Kindergartenbeirat festgelegt und rechtzeitig zu Beginn des Kindergartenjahres mitgeteilt. In der Regel ist der Kindergarten drei Wochen im August und ca. zwei Wochen zwischen Weihnachten und Dreikönig (06.01.) geschlossen. Die restlichen Tage werden per Aushang mitgeteilt.
In den übrigen Schulferien besteht eine gruppenübergreifende Kinderbetreuung.
Der Kindergarten kann auch aus nicht vorhersehbaren Gründen vorübergehend geschlossen werden (z.B. krankheitsbedingte Schließungen).

Aufsichtspflicht und Haftung
Auf dem Weg zur und von der Einrichtung sind Sie als Eltern für Ihr Kind verantwortlich. Ihre Aufsichtspflicht endet erst dann, wenn Ihr Kind sichtlich durch persönliche Begrüßung in den Aufsichtsbereich des Erzieherpersonals übergeben wird. Während der vereinbarten Öffnungszeit der Einrichtung sind wir als pädagogische Mitarbeiterinnen für Ihr Kind verantwortlich.

Mit Ihrer Unterschrift im Aufnahmevertrag übergeben Sie dem Kindergartenpersonal die Aufsichtspflicht für Ihr Kind.

Unsere Aufsichtspflicht endet mit der persönlichen Verabschiedung (Handschlag) des Kindes und sichtlichen Übergabe an den Erziehungsberechtigten (Eltern oder von ihnen schriftlich delegierte Personen) *s. Aufnahmevertrag!
Bei gemeinsamen Veranstaltungen (Feste u. a.) sind Sie als Eltern selbst für Ihr Kind aufsichtspflichtig.
Für Verlust oder Beschädigung persönlicher Gegenstände kann keine Haftung übernommen werden. Das gilt ebenso für mitgebrachtes Spielzeug, etc.

Versicherungsschutz bei Unfällen
Ihr Kind ist auf dem direkten Weg zur und von der Einrichtung unfallversichert. Alle Unfälle, die auf dem Wege zur und von der Einrichtung eintreten, auch wenn keine ärztliche Behandung erfolgt, sind der Leiterin unverzüglich mitzuteilen.

Abmeldung und Kündigung

Kündigung durch die Eltern:
Aus wichtigen Gründen können die Eltern das Vertragsverhältnis mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende schriftlich kündigen. Eine Kündigung zum Ende des Kindergartenjahres muss bis spätestens 31. Mai schriftlich erfolgen.
Für die letzten beiden Monate des Kindergartenjahres vor Übertritt in die Schule ist eine Kündigung nicht zulässig.

Kündigung durch den Kindergarten:
Der Träger der Einrichtung kann das Vertragsverhältnis bei Nichteinhaltung der Kindergartenordnung mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende schriftlich kündigen.
Kündigungsgründe können sein:
    wenn eine sinnvolle pädagogische Förderung des Kindes nicht mehr möglich erscheint
    wenn das Kind über einen längeren Zeitraum unentschuldigt fehlt
    wenn trotz mehrmals schriftlicher Abmahnung die Kindergartengebühren nicht beglichen werden.



Druckversion anzeigen