Logo
Home
Über uns
Kinderheim
Ambulante Dienste
Kindergärten
Kinderhort St. Georg
Kinderkrippen
Kontakt
Impressum
Chronik
Mitgliedsantrag
Bankverbindung
Kinderbetreuung
Ab heute heißt es: spielen, spielen, spielen
35 Kinder ziehen in die Räume der ehemaligen Sparkasse in Rederzhausen ein. Von Luisa Sako, Friedberger Allgemeine vom 06.09.2017


Es ist fast geschafft. Die roten Markisen sind angebracht, die Innenräume vollständig eingerichtet. In der neuen Kindertagesstätte in Rederzhausen präsentierte sich den Anwesenden bei der Schlüsselübergabe ein schönes Bild. Im Kindergarten im oberen Stockwerk betreuen die Kindergartenleiterin Yvonne Schreck, eine Kinderpflegerin und eine Berufspraktikantin 23 Kinder. In der Krippe in der unteren Etage des Gebäudes haben zwölf Krippenkinder und zwei Kinderpflegerinnen Platz. Jede Gruppe hat ihre eigene Gruppenleitung. Die Kinder kommen aus dem gesamten Friedberger Raum, auch aus Ottmaring und Rederzhausen selbst.


1




Drinnen ist alles fertig, draußen steht noch der Bagger für Restarbeiten im Garten der Kindertagesstätte Rederzhausen.
Foto: Luisa Sako

In seiner Rede zur Schlüsselübergabe berichtete Bürgermeister Roland Eichmann, dass es im letzten Jahr zu wenig Kindergartenplätze in der Region gegeben habe. Der Auszug der Sparkasse ermöglichte der Stadt den Kauf des Gebäudes. Zum Jahresbeginn wurde der Vertrag unterschrieben. Im März folgte die Genehmigung für den Umbau und im April begannen die Bauarbeiten. Der Innenbereich ist komplett fertig. Für den Außenbereich sind ein Schlittenberg, ein kleines Amphitheater und eine Rutsche geplant. „Hochzufrieden“ sei man mit der Arbeit des Planungsbüros 6/7/8, das Zeit- und Kostenpläne eingehalten habe, so der Bürgermeister. Eichmann lobte auch die Arbeit des Versorgungstechnikunternehmens Moser & Jais. Die 620000 Euro Gesamtkosten muss die Kommune nicht alleine tragen, 70 Prozent übernimmt der Staat.

Die Kita ist gut erreichbar, liegt an der Straße „im Herz des alten Rederzhausen“, das sei für Eltern von Vorteil, wenn sie ihre Kinder schnell vor der Arbeit abliefern möchten, so der Bürgermeister. Kinderheimverein-Chefin Gudrun Keller-Buchheit dankte besonders den Mitarbeitern, die sich Zeit für das Aussuchen der Möbel nahmen, für ihr Engagement, damit „die Kinder und wir uns hier wohl fühlen können.“ Anschließend wurde auf die gute Zusammenarbeit von Kinderheimverein und Stadt angestoßen.
Es war zuletzt schwer, Erzieher für die Kita zu gewinnen. Der Arbeitsmarkt sei wie leergefegt, so Roland Eichmann. Auch kritische Stimmen soll es gegeben haben. Bei einem Tag der Offenen Tür und der Segnung soll den Bürgern von Rederzhausen bald gezeigt werden, was in ihrer Nachbarschaft entstanden ist. Aufgrund der Raumgegebenheiten mussten die Gruppen um je ein Kind reduziert werden, allerdings sei im Kindergarten noch ein bisschen Platz für eventuellen Zuwachs. Die Krippe sei allerdings voll, so Leiterin Yvonne Schreck. Ab heute heißt es für 35 Kinder: spielen, spielen, spielen.
 

Bernhard Beyrle
http://kinderheim-friedberg.de


Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Stellenangebote
Wir suchen ab sofort:
2 ErzieherInnen für eine unserer Kitas


Kindergärten
weitere Informationen
Geschäftsführung:
Frau Gudrun Keller-Buchheit
Tel. 0821 26077-0
e-mail: Gudrun Keller-Buchheit
weitere Informationen
Kinderheim
weitere Informationen
Bereichsleitung stationär: Jürgen Hammer
Tel. 0821 26077-21
Kontakt: Jürgen Hammer
weitere Informationen
Ambulante Dienste
weitere Informationen
Bereichsleitung: Wolfgang Schäffler
Tel. 0821 26077-23
Fax 0821 26077-19
Kontakt: Wolfgang Schäffler
weitere Informationen
Kinderhort
weitere Informationen
weitere Informationen
Kinderkrippe
weitere Informationen
Hermann-Löns-Str. 2
86316 Friedberg
Tel. 0821 26077-14
weitere Informationen
Login